Wassertrinken unterstützt eine Diät

Eine Auswertung mehrerer internationaler Studien lässt darauf schließen, dass man bei einer Diät schneller und mehr abnehmen kann, wenn zu den Mahlzeiten immer Wasser getrunken wird. Ein Glas Wasser vor jeder Mahlzeit erhöht das Sättigungsgefühl und verhindert so, dass zu viel gegessen wird. Bereits seit längerem wird Wassertrinken als wirksame Maßnahme zum abnehmen angepriesen, jedoch gab es bisher keine Untersuchung die abklärt, ob dies tatsächlich funktioniert. Deshalb werteten Ernährungswissenschaftler der Berliner Charite‘ mehr als 5000 Datensätze aus Diätstudien aus. Vergleiche der verschiedenen Diäten zeigten, dass sie umso effektiver sind, je mehr Wasser vor dem Essen getrunken wird. Außerdem belegt die Analyse, dass ältere Menschen, ab dem 50. Lebensjahr, davon mehr abnahmen, als jüngere. Das ist deshalb so positiv, weil es in dieser Altersgruppe schwerer ist, überflüssige Pfunde wieder loszuwerden. „Ein halber Liter Wasser vor jeder Mahlzeit führte in einer Studie zu einem Verlust von einem bis zwei Kilo zusätzlich innerhalb von drei Monaten“, erklärt Rebecca Muckelbauer, die Studienleiterin, in einem Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.