Ortskrankenkassen in großer Not

Von einigen Krankenkassen werden bereits Zusatzbeiträge erhoben um die finanziellen Lücken zu überbrücken. Die AOK hat bisher auf solche Zahlungen verzichtet, jedoch werden jetzt die ersten AOK Kassen diese Beiträge erheben, eine Verbesserung speziell für die AOK ist aber nicht in Sicht. Die Kunden bestehen zum größten Teil aus älteren Menschen die auch öfter krank sind, Menschen mit sehr gutem Verdienst sind ebenfalls Mangelware bei der AOK. Hinzu kommt, dass ein Versicherter nicht mehr als ein Prozent seines Einkommens als Zusatzbeitrag zahlen muss, sobald dieser Wert über acht Euro steigt muss die Kasse eine Einkommensprüfung durchführen. Damit wird natürlich ein Absprung der Versicherten provoziert. Einige Kassen wie die BKK haben bereits angedeutet das in diesem Jahr eine Haushaltsausgleichung eventuell nicht möglich wäre, eine Kontrollbehörde entscheidet dann ob die Kassen in die Insolvenz gehen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.