Kassenpatienten benachteiligt

Laut einer aktuellen Studie des Wissenschaftsinstituts der Allgemeinen Ortskrankenkassen müssen Kassenpatienten für einen Termin beim Arzt und Facharzt deutlich länger warten als Privatpatienten. Selbst bei akuten Beschwerden mussten die gesetzlich Versicherten länger auf einen Arzttermin warten – oft sogar über mehrere Wochen.
Durch die neue Honorarordnung für Ärzte, die mit der Gesundheitsreform Gesetz wird soll diese Benachteiligung gemindert werden. Ob dies wirklich gelingt wird sich erst noch zeigen müssen. Bei einer möglichen Benachteiligung sollte der Versicherte bei seiner Krankenkasse eine Beschwerde einreichen.
Oder er holt sich kostenlose Angebote für Private Krankenversicherungen ein. Denn auch hier kann sich ein Wechseln durchaus lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.