Gesunde Lebensweise verzögert das Altern

Eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung, können der Alterung von Zellen entgegenwirken und dadurch das Altern verzögern. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung US-amerikanischer Wissenschaftler, die den Einfluss des Lebenswandels auf die sogenannten Schutzkappen der DNA untersuchten. Diese sitzen an den drei-, bzw. vier Enden der Chromosome und beschützen das Erbgut, während der Zellteilung. Die Länge der Schutzkappen (Telomere) gilt als Indikator für die Lebensdauer der Zelle. In einer Langzeitstudie wurden 10 Männer, über fünf Jahre lang dazu angehalten, besonders gesund zu leben. Eine Kontrollgruppe von 25 Männern veränderte im gleichen Zeitraum ihre Lebensweise nicht. Bei der Gruppe der Männer, die regelmäßig Sport trieben, viel Obst, Gemüse und Vollwertkost aßen und sich bemühten, Stress zu vermeiden, vergrößerte sich innerhalb der fünf Jahre, die Schutzkappen der DNA um mindestens 10 Prozent. Je strikter sich die Männer an die vorgegebene Lebensweise hielten, umso stärken wuchsen die Schutzkappen. Bei der Kontrollgruppe schrumpfte deren Größe, im gleichen Zeitraum, um rund drei Prozent. Die Ergebnisse müssen noch durch Studien in größerem Rahmen bestätigt werden, doch decken sie sich schon jetzt mit anderen Studien über den Zusammenhang von Lebensweise und dem Alterungsprozess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.