Dreißig Prozent aller PKV-Kunden sind unzufrieden

Eine von der Barmer in Auftrag gegebene Studie, über die Zufriedenheit der privat Versicherten ergab, das rund dreißig Prozent aller Privatversicherten, mit ihrer Versicherung unzufrieden sind. Zehn Prozent von ihnen gaben an, dass sie nie wieder freiwillig zu einer private Krankenversicherung wechseln würden. Den meisten Ärger verursachte dabei, wie rund 15 Prozent aller Befragten angab, die Erhöhung der Prämien. Bei gesetzlich Versicherten stört dies nur 8 Prozent der befragten Mitglieder. Was die gesetzlich und die privat Versicherten gleichermaßen stört ist, dass viele der notwendigen Leistungen von den jeweiligen Kassen nicht übernommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.