So tasten Sie die Brust richtig ab

Eine vernünftige Vorsorge gegen Brustkrebs kann eine Frau ganz alleine durchführen. Ich möchte Ihnen hier eine kleine Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust geben.
Gynäkologen empfehlen Frauen ab 30 ein monatliches abtasten der Brust.


So untersuchen Sie Ihre Brust:

* Als erstes nehmen Sie eine visuelle Betrachtung der Brust vor. Stellen Sie sich dafür am besten vor einem Spiegel. Gibt es Veränderungen in Größe und Lage der Brust? Wie schaut die Brustwarze aus? Ist die Brustwarze entzündet oder eingezogen?

* Jetzt verschränken Sie Ihre Arme hinter dem Kopf. Gibt es Hauteinziehungen und Konturveränderungen im Bereich der Brustwarze? Wenn Sie sich bewegen, folgen die Brüste Ihrer Bewegung?

* Nun sollten Sie Ihre Brust sorgfältig nach Knoten abtasten. Legen Sie dafür eine Hand unter die Brust und heben Sie diese leicht mit der Hand an. Mit der anderen flachen Hand streichen Sie nun saft über die Brust. Füllen Sie Verdickungen oder Knoten? Lässt sich aus den Brustwarzen Flüssigkeit herausdrücken?

* Nun legen Sie sich auf den Rücken und wiederholen Sie das Abtasten und Ausstreichen. Strecken Sie jeweils den Arm nach oben von der Stelle die untersucht werden soll. Überprüfen Sie auch den Achselbereich.

Gute-Vorsorge.de – Tipp:

Bleiben Sie locker, wenn Sie einen Knoten entdecken. In den meisten Fällen sind diese gutartig. Allerdings sollten Sie sich schnellstmöglich bei einem Frauenarzt vorstellen.

Eine interaktive Anleitung finden Sie hier: Klick

2 Gedanken zu „So tasten Sie die Brust richtig ab

  1. Anja Borsten

    Die Beschreibung ist ja so ungenau, dass frau es sofort mit der Angst zu tun bekommt. Denn: Brüste sind doch voller Drüsen und ähnliches, da denkt frau schnell dass das ja auch Knoten sein könnten. Und manche Frauen haben Brüste, deren Brustwarzen öfters eingezogen sind – heisst das dann gleich: Alarm?!
    Würde mich sehr um eine genauere Hilfestellung zur Brustabtastung freuen, die einem nicht gleich einen Schreck einjagt. Danke!

  2. Autor Beitragsautor

    Hi Anja,

    klicke doch bitte unter den „Gute-Vorsorge.de – Tipp“ auf die interaktive Anleitung. Diese ist ziemlich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.