Sex ist kein Sport

Schon länger ist, aufgrund von Veröffentlichung fachkundiger Sexualwissenschaftler bekannt, dass Sex nicht nur der Fortpflanzung dient, sondern auch gesund ist. Ein adäquater Ersatz für sportliche Aktivitäten ist er jedoch nicht. Mediziner der Universität Quebec in Kanada haben jetzt verglichen, womit mehr überflüssige Kalorien verbraucht werden. Dafür ließen sie die Teilnehmer ihres Tests, für die ausschließlich Paare ausgewählt worden waren, eine halbe Stunde, bei mäßig schnellem Tempo joggen und maßen dabei ihren Kalorienverbrauch. Dabei verbrannten die Männer im Schnitt 276 Kalorien und die Frauen 213. Den Kalorienverbrauch beim rund 25-minütigen Liebesakt, durften die Probanden zu Hause selbst messen. Dabei verbrauchten die Männer nur rund 101 Kalorien und die Frauen 69. Damit bleibt er sichtbar, in seiner Wirksamkeit, hinter der des Joggens zurück. Super-gesund ist Sex trotzdem. Denn nicht nur die sportliche Fitness wird dadurch gesteigert, er hilft auch massiv Stress abzubauen, zu entspannen und er schüttet jede Menge sogenannter Glückshormone aus und trägt somit zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Und wie Forscher in früheren Studien nachwiesen, hat Zufriedenheit einen noch größeren positiven Einfluss auf unsere Gesundheit, als gesunde Ernährung und sportliche Betätigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.