Immer noch gefährliches Spielzeug aus China

Die EU-Kommission in Brüssel legte am Donnerstag eine Studie offen, bei der heraus kam, dass jedes vierte mechanische Spielzeug in Europa unsicher ist. Es wurden demnach 800 Produkte in 13 Ländern getestet. Schwermetalle und mechanische Risiken, auch bei in Deutschland zu kaufendes Spielzeug, sind die häufigsten Verstöße der Spielzeugindustrie. 60 Prozent der gesundheitsgefährdenden Spielsachen kommen aus China. Die betroffenen Spielzeuge aus den Tests wurden derweil vom Markt genommen.

Die Europäische Union hat seit längerem ein Schnellwarnsystem namens Rapex in Betrieb, wo Länder unsichere Produkte melden können. Im letzten Jahr stiegen die Meldungen um sieben Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.